Erfolgreiches Content Marketing mit minimalen Einsatz

Erfolgreiches Content Marketing braucht Zeit. Man muss Inhalte zusammensuchen, Ideen sammeln, Inhalte erstellen und veröffentlichen und viele weitere Schritte durchlaufen. Doch nicht jeder hat diese Zeit. Schließlich scheitert man schon oftmals an der eigenen To-Do-Liste. Deswegen ist es doch fast unmöglich, dann noch gutes Content Marketing zu betreiben. Das sehen wir anders!

Wenn Sie noch keinerlei Erfahrung hierzu haben, hat Wikipedia hier die korrekte Definition für Sie: Definition Content Marketing

Es wäre definitiv von Vorteil, wenn Sie mehr Zeit dafür hätten. Jedoch wäre es gänzlich falsch, wenn Sie gar kein Content Marketing betreiben. Schließlich setzen Sie sich auch mit Social-Media wie Facebook, Twitter und Co auseinander. Wenn Sie allerdings kein Geld und auch keine Zeit dafür haben, dann müssen Sie es selbst in die Hand nehmen.

Ferner haben wir dasselbe Problem. Durch innovative Medien-Technologien sind wir derzeit sehr gefragt. Deswegen ist es umso komplizierter, erfolgreiches Content Marketing zu betreiben. Allerdings haben wir nun einige Tipps für Sie, wie wir unser Content Marketing betreiben, obwohl wir nur 30 Minuten täglich hierbei investieren.

Des Weiteren sollten Sie nicht vergessen, dass Content Marketing ein sehr langwieriger Prozess ist. Man kann nicht innerhalb von wenigen Tagen die Strategie erfüllt haben. Denn normalerweise sind gute Ergebnisse nicht das Resultat von einmaligen Kampagnen. Ganz im Gegenteil – im Regelfall arbeitete der Content Marketer an den Inhalten mehrere Monate, aber nur für sehr wenig Zeit.

Die Ergebnisse machen sich dann mit der Zeit bemerkbar und können auch erst dann gemessen werden. Wenn Sie bislang noch denken, dass man mit 30 Minuten täglich nichts bewirken kann, dann werden wir Sie jetzt vom Gegenteil überzeugen!

Schritt 1: Schreiben Sie die Beiträge für Ihren Blog

Wir brauchen für unsere Blogbeiträge insgesamt mehrere Stunden. Schließlich erstellen wir nicht nur einzigartigen Inhalt, sondern bearbeiten jeden Text, sodass er auch sehr gut lesbar ist. Zudem suchen wir Bilder und optimieren diese sowie weiterführende Links, die das Thema auch behandeln. Insgesamt brauchen wir pro Beitrag 3-4 Stunden.

Wenn Sie nun täglich nur 10 Minuten haben, dann wird dies nicht für einen ganzen Blogbeitrag genug sein. Doch auch Kleinvieh macht Mist. Deswegen sollten Sie einfach einmal am Wochenende einen Beitrag schreiben und die Zeit dabei stoppen.

Angenommen Sie brauchen für einen 600 Wort Artikel in etwa eine Stunde. Wenn Sie täglich 10 Minuten schreiben, dann brauchen Sie insgesamt 6 Tag für einen Artikel. Hinzu kommt dann noch die Bildrecherche und ähnliches. In Summe sind wir dann in etwa bei 7 Tagen pro Artikel. Diese kleinen Erfolge sind schon immens wichtig und wertvoll.

Schritt 2: Formalisierung

Wenn man wirklich schnell und effizient arbeiten möchte, dann muss man gewisse Schritte formalisieren und standardisieren. Das bedeutet, dass man gewisse Abläufe immer nach einem gewissen Schema F durchführt, das im Voraus definiert wurde. Wenn Sie einen Schreibablauf standardisieren möchten, könnten beispielsweise folgenden Schritte der Reihenfolge nach abgearbeitet werden.

  1. Brainstorming und Ideensammlung
  2. Text schreiben
  3. Multimediale Inhalte zusammensuchen
  4. Text überprüfen
  5. Multimediale Inhalte optimieren
  6. Hochladen und Daten einpflegen

Dies ist nur ein Beispiel. Darüber hinaus gibt es viele weitere Prozesse, die man so formalisieren kann. Wenn man beispielsweise in einem Team arbeitet, sind solche Formalisierungen eigentlich unabdingbar.

Schritt 3: Schreiben Sie schnell gute Artikel

Nun kommt es darauf an, dass Sie wirklich schnell gute Artikel schreiben und diese dann veröffentlichen. Im Schreibprozess lässt man erfahrungsgemäß die meiste Zeit liegen. Deswegen haben wir hier noch einige Tipps erstellt, die Ihnen dabei helfen sollen, wirklich konsequent am Text zu arbeiten und sich nicht ablenken zu lassen.

Ablenkungen entfernen

Loggen Sie sich bei Facebook aus und legen Sie Ihr Smartphone weg. Jemand bei uns im Büro gibt sein Smartphone immer einem Mitarbeiter, wenn dieser konzentriert arbeiten möchte. Er erhält es erst dann zurück, wenn er mit seiner Arbeit fertig ist. Da Sie sowieso nur gerade einmal 10 Minuten schreiben werden, sollten Sie wirklich 10 Minuten schreiben und sich nicht diese kurze Zeit rauben lassen.

Stoppuhr auf 10 Minuten stellen

Es gibt viele Menschen, die extrem gut unter Druck funktionieren. Wenn Sie auch unter Druck schneller arbeiten, dann stellen Sie sich eine Stoppuhr auf 10 Minuten. Denn so bleiben Sie konzentriert und schreiben noch schneller.

Nutzen Sie eine Gliederung

Wenn Sie vor dem Schreibprozess noch überlegen müssen, was Sie eigentlich schreiben möchten, dann raubt das extrem viel Zeit. Deswegen sollten Sie sich bereits im Voraus eine Gliederung erstellen. Diese Gliederung umfasst dann alle Überschriften und Abschnitte. Des Weiteren notieren wir auch, welche Unterüberschriften wir verwenden möchten.

Seien Sie NOCH nicht perfektionistisch

Das Fehler beim Schreiben entstehen ist normal und kann nicht vermieden werden. Wichtig ist nur, dass Sie erst einmal die ersten Texte niederschreiben und notieren. Das Nacharbeiten kommt erst später. Wenn ein Wort geschrieben ist, dann wird es dort auch erst einmal stehen bleiben. Während des Schreibens schreiben Sie nur und widmen sich nichts anderem.

Content auf Social-Media posten

Nun ist es Zeit dafür, dass Sie bereits hochgeladene Texte in Social-Media verbreiten oder ganz spezielle Inhalte dort verbreiten. Sie brauchen für erfolgreiches Content Marketing eine starke Social-Media-Präsenz. Ansonsten wird es schwer, dass sich Ihr Content wie Laubfeuer verbreitet. Damit Sie auch weiterhin interessant bleiben, müssen Sie täglich etwas posten!

Allerdings braucht dies nicht mehrere Stunden oder Minuten, sondern wirklich nur eine Handvoll Minuten. Wichtig ist, dass Sie auf jeden Fall Ihren Followern antworten und mit diesen interagieren. Beantworten Sie Nachrichten, kommentieren Sie Kommentare oder kontaktieren Sie Fans und Follower.

Hierbei müssen Sie keine Romane schreiben. Es reicht, wenn Sie kurze Antworten geben oder kleine Gespräche führen. Jedoch darf man die Kraft von solchen Gesprächen auf keinen Fall unterschätzen. Durch solche Gespräche baut man wirklich vertrauen auf und ebenso eine langfristige Kundenbeziehung.

Nachdem Sie dann mit Ihren Fans in Kontakt getreten sind, können Sie mit dem Posten beginnen. Verfassen Sie Ihre eigenen Beiträge und planen Sie diese. Inzwischen bietet Facebook hier ein eigenes Tool für an. So können Sie dann die nächsten 5 Minuten verbringen.

Der Vorteil hierbei ist, dass Sie alles auf einmal hochladen müssen. So können Sie theoretisch auch nachts um 01:00 Uhr Beiträge veröffentlichen, wobei Sie gerade schlafen.

Veröffentlichen Sie aber nicht zu viel. Auf Facebook reicht es, wenn Sie einmal am Tag etwas posten. Auf Twitter sollten Sie allerdings schon 4-5 mal am Tag ein Update teilen. Diesbezüglich haben wir auch bereits einige Artikel veröffentlicht.

Nun haben wir bereits 15 Minuten unserer 30 Minuten verbraucht.

Recherchieren nach neuen Inhalten

Damit Sie Ihren Kunden oder auch Newsletter-Abonnenten ständig neue Themen vorstellen können, ist es wichtig, dass Sie auch nach neuen Themen Ausschau halten. Die Aktualität eines Beitrags spielt nicht nur für Google eine Rolle, sondern auch für Ihre Leser oder Nutzer. Schließlich ist die Konkurrenz 2017 nur einen Klick entfernt.

Damit wir nicht viel Zeit mit der Recherche verschwenden, haben wir uns einen RSS-Reader zugelegt. Hier können wir Blogs und Nachrichtenportale abonnieren. In diesen 5 Minuten scrollen wir die letzten Beiträge dann durch und schauen, ob sich ein interessantes Thema finden lässt.

Wir haben ausschließlich relevante Blogs abonniert. Beispielsweise einige SEO-Agenturen aus den Vereinigten Staaten und auch Online-Marketing Blogs. Es gibt hierfür sogar einige Mobile-Apps, sodass man zu jeder freien Minute einmal seinen Feed durchscrollen kann. Wenn man dann ein Thema findet, das einen interessiert, kann man es genauer lesen.

Des Weiteren haben wir drei Newsletter abonniert, die wirklich immer sehr hilfreiche Artikel veröffentlichen.

Starten Sie mit einem Artikel in den Tag

Am Vortag speichern Sie sich dann einen Artikel, den Sie auf jeden Fall lesen möchten. Wenn Sie dann am nächsten Morgen Ihren Kaffee trinken oder Ihr Frühstück essen, fangen Sie an, den Text zu lesen. Diese Zeit können Sie so noch sinnvoller nutzen. Wenn sich der Inhalt als wertvoll erwiesen hat, dann können Sie den Text speichern und ihn später als Quelle nutzen.

Es hilft auch, wenn Sie nur die Informationen entnehmen und nicht auf ihn verweisen. Sollten Sie allerdings feststellen, dass der Artikel doch nicht gut ist, dann hören Sie auf ihn zu lesen und suchen Sie weiter.

Hierfür gibt es sogar spannende Apps und Softwares. Beispielsweise nutzen wir hierfür Pocket oder Evernote.

Content-Seeding

Bereits 2016 war es sehr wichtig, dass Sie Ihren Content verbreiten. Machen Sie Werbung für Ihr Unternehmen und auch für Ihre Beiträge. Sie sollten jeden Text, den Sie veröffentlichen, als Visitenkarten sehen. Deswegen ist es hier nochmal wichtig, dass Sie den Text auf Korrektheit überprüfen.

Hier haben wir einmal für Sie einige Tipps erarbeitet, wie Sie auf Facebook eine organisch höhere Reichweite bekommen können: Facebook Reichweite organisch erhöhen.

Wenn dies der Fall ist, dann können Sie den Text in Ihrer Twitterliste verteilen. Eine Liste hilft Ihnen, da Sie dadurch Nutzer in Kategorien unterteilen können. Wenn Sie beispielsweise einen Artikel im Bereich B2B veröffentlicht haben, dann können Sie genau diese Liste kontaktieren.

Ferner sollten Sie auch Blogger kontaktieren. Es braucht zwar einige Zeit, bis man die Mail-Adresse erhalten hat, jedoch lohnt es sich meist. Blogger-Relation ist ein brandaktueller Trend und kann Ihnen viele Vorteile bringen.

Fazit – erfolgreiches Content Marketing in wenigen Minuten

Abschließend möchten wir noch sagen, dass jedes Unternehmen immer Zeit findet, um erfolgreiches Content Marketing zu betreiben. Innerhalb von nur 30 Minuten haben wir die wichtigsten Dinge erledigen können. Wenn man diese Aufgaben Tag für Tag wiederholt, wird man nach einiger Zeit auch deutliche Ergebnisse sehen.

Betreiben Sie konsequent Content Marketing und nutzen Sie unsere Tipps. So werden auch Sie erfolgreich sein. Wenn Sie wissen möchten, was Experten zum Thema Content-Marketing sagen, dann schauen Sie sich einmal dieses Interview an: Das sagen Experten zum Thema Content Marketing.

 

Vertreten durch:

Geschäftsführer:
Daniel Gurrieri,
Giuseppe Gurrieri,
Michael Fiedler

icon3   +49 (0) 731 880 7070
icon2    info@unovision.de
icon1    www.unovision.de


Wichtig: Diese Website verwendet Cookies, die Tracking-Informationen über Besucher enthalten können. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.